Liebe Züchter,

an dieser Stelle fehlt uns noch ein aussagekräftiges Bild,

vielleicht von Ihren Hellen Großsilbern?

 

 

Kennzeichen:

Das Helle Großsilber Kaninchen ist mittelgroß und robust. Sein kompakter gedrungener Körper mit walzenförmigem Rumpf weist eine bläulich-weiß, silbrig erscheinende Deckfarbe auf, welche mit schwarzen Stichelhaaren durchsetzt ist. Das Gewicht beträgt mindestens 3,5 kg, jedoch nicht mehr als 5,5 kg.

 

Verbreitung:

Ganz Deutschland.

 

Herkunft:

Ursprungsland der Rasse ist Frankreich. Seit 1911 sind die Hellen Großsilber auch in Deutschland zu finden.

 

Eigenschaften und Leistung:

Wegen seiner Schnellwüchsigkeit und dem guten Fleischansatz eigentlich als Mastrasse genutzt, ist das Kaninchen heute aufgrund seiner Lebhaftigkeit wirtschaftlich nicht unbedingt rentabel. Nichtsdestotrotz erfreut sich die Rasse jedoch weiterhin großer Beliebtheit.

 

Besonderheiten:

Die Qualität der Farbe lässt sich erst nach etwa 6 Monaten bewerten, was die Farbzucht mitunter aufwendig macht.

 

Bestand:

 

 

2016 waren 3.677 weibliche und 2.128 männliche Helle Großsilber im Herdbuch eingetragen.

 

Herdbuch:

Beim Zentralverband Deutscher Kaninchenzüchter registriert.

 

Gefährdungsgrad:

Kategorie "Beobachtung" laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

 

 

 

Kontakt