**Drucken**
Schweres Warmblut Ostfriesen/Altoldenburger, Foto: DGfZ Moritzburg
(Foto: GEH)



Kennzeichen:

Mittelschweres, genügend elegantes Pferd mit großer Breite und Tiefe sowie gutem Schluss. Fast ausnahmslos sind Braune und Rappen anzutreffen. Das Stockmaß beträgt 160 - 162 cm.

 

Verbreitung:

 

 

Herkunft:

Das Ursprungsgebiet dieser Rasse ist das Großherzogtum Oldenburg, wo bereits vor mehreren Jahrtausenden hervorragende Pferde gezüchtet wurden. So wurde im Bereich Oldenburg-Ostfriesland 1715 die erste Hengstkörordnung der Welt erlassen. Die beiden Pferdezuchtverbände wurden 1861 (Oldenburg) und 1869 (Ostfriesland) gegründet. Gezüchtet wurde ein kräftig gebautes, edles und schweres ostfriesisches Pferd, das sowohl zur Verwendung als elegantes und gängiges Kutschpferd als auch als zugfestes Arbeitspferd geeignet war. Da die Zucht in Oldenburg schon weiter fortgeschritten war, wurden hier Pferde für die ostfriesische Zucht angekauft. Im Jahr 1923 erfolgte der Zusammenschluss der Stutbücher. Nach dem zweiten Weltkrieg setzte eine Veredlungsphase ein. Durch diese Umstellung auf ein eleganteres Reitpferd wurden 1971 die letzten klassischen Hengste aus der Zucht genommen.

 

Eigenschaften/Leistungen:

Ausgesprochene Eignung für den Fahrsport und die Fahrtouristik. Desweiteren eignet sich das Schwere Warmblut Ostfriesen/Altoldenburger (Of/AOL) als Wagenpferd für den mittelschweren Zug. Seine Bewegungen sind taktmäßig und raumgreifend im Schritt und das Pferd zeigt Aktion im Trab.

 

 

Bestand:

 

 

In der Statistik werden Oldenburger und Ostfriesen nur gemeinsam erfasst. Im Herdbuch werden 155 Stuten und 28 Hengste geführt (Stand: 2016).

 

Herdbuch:

183 Tiere gesamt (Stand: 2016)

 

Gefährdungsgrad:

Kategorie II (stark gefährdet) in der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

 

Gefährdungskennzahl:

 348,8 GKZ ¹

 

 

Kontakt

 

 

Weiterführende Informationen:

 

¹ GEH-Gefährdungskennzahl GKZ, Ein verbessertes Einstufungsverfahren für den Grad der Gefährdung

 

Schweres Warmblut (OL/OF) (aus: Online Broschüre Pferde und Esel, GEH, 1995) 

Ostfriesisch-altoldenburgisches Schweres Warmblut (Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland)