Hessen Hof - Nr. 21

Hof Euler

Arche-Logo

 
Arche-Hof Euler
Hofwiesenweg 35
36318 Schwalmtal-Rainrod
Telefon: 06638/355
Fax: 06638/918479
   
 
  Bedrohte Rassen:
  Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind
  Meißner Widder
  Lippegänse
  Pommernenten
  Ostfriesische Möwen
 
 
  Sonstige Rassen:
  Holstein Friesian-Kühe (HF)
  Kreuzungen HF-DSN
  Meerschweinchen
  Border Collie
 
 
  Erzeugnisse:
  Zuchttiere
  „faire“ Milch
  Rindfleisch
  Eier
  Hühner/Hähnchen
  Kaninchen
  Marmelade
  Likör
  Walnüsse
   
   
  Angebote:
  Besichtigung auf Anfrage
  Mobiler Streichelzoo
 
 
  Sonstiges:
  Sitz des Vereins zur Erhaltung der Deutschen Schwarzbunten Niederungsrindes
   
   
  Öffnungszeiten:
  nach Absprache

 

Betriebsbeschreibung:
Der Hof Euler ist seit ca. 150 Jahren im Besitz der Familie Euler. Wir sind ein Milchviehbetrieb mit 60 ha Grünland/Weideland und 10 ha Ackerbau zur Futterproduktion für den Eigenbedarf. Auf dem Hof arbeiten außer den Familienmitgliedern noch stundenweise zwei Hilfskräfte.  
Selbstverständlich wurden auf unserem Hof immer Kühe gehalten. Seit 1954 werden durchgehend Deutsche Schwarzbunte Niederungsrinder (DSN) herdbuchmäßig gezüchtet. Auch in der Zeit als die Holstein Friesian (HF) modern waren und die DSN vom Aussterben bedroht waren, gab es immer reine DSN-Tiere im Bestand. Heute sind es wieder 20 Kühe, 1 Bulle und viele Jungtiere. Als zweite, vom Aussterben bedrohte Rasse werden seit kurzem Rotbunte Doppelnutzungs-Rinder gezüchtet. Insgesamt besteht unsere Herde aus 60 Milchkühen, davon ca. 20 reine DSN, 20 HF und 20 Kreuzungstiere. Dazu kommen noch 70 Jungtiere. Alle weiblichen Tiere über 1 Jahr haben bei uns Weidegang. Wir füttern gentechnikfrei und produzieren seit 2010 „faire“ Milch. Zusätzlich zum Milchvieh gibt es seit 2007 auf unserem Hof auch wieder Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen. Auch hierbei handelt es sich größtenteils um Rassen, die vom Aussterben bedroht sind: Ostfriesische Möwen (eine alte Hühnerrasse aus dem Norden), Meißner Widder (eine alte Kaninchenrasse aus der Gegend um Meißen) und viele bunte Meerschweinchen, die von Besuchern gestreichelt werden dürfen.

Interessierte Personen oder Gruppen sind bei uns herzlich willkommen. Damit wir dann auch Zeit haben, bitten wir um Terminabsprache.

 

 

 


 

 

Zuruecktastezurück zur Arche-Projektliste
© GEH-Geschäftsstelle, Walburger Straße 2, 37213 Witzenhausen
Tel: 05542/1864, Fax: 72560, E-Mail: Geschäftsstelle