Unsere neuen Bürozeiten ab 1. Mai 2019

Telefon: 05542-1864 - Email: info(at)g-e-h.de
 
  Montag: 10 – 13 Uhr
  Dienstag: 10 – 13 Uhr
  Mittwoch: 10 – 13 Uhr
  Donnerstag: 13 – 17 Uhr

 

 

alt

(Foto: Photo-Westhuis)

 

Kennzeichen:

Mittelrahmiges, langgestrecktes Landschwein mit Schlappohren. Unregelmäßige schwarze Flecken auf weißem oder grauen Grund.

Verbreitung:

Grafschaft Bentheim, Niedersachsen. Einzelbestände bundesweit.

Herkunft:

Geht auf das alte europäische Landschwein zurück.

Eigenschaften/Leistung:

Stressresistent, langlebig und robust, weidetauglich und hervorragendes Aufzuchtvermögen. Erzeugt frühreife, quellige Ferkel. Besonderheiten: Überleben der Rasse aufgrund besonderer Initiative eines einzigen Züchters. Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 1995.

 

Bestand:

 

Herdbuch:

2017 waren 129 Eber und 610 Sauen der Bunten Bentheimer eingetragen.

Gefährdungsgrad: 

Kategorie II (stark gefährdet) laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen.

Gefährdungskennzahl:

173 GKZ ¹

 

Kontakt

 

Weiterführende Informationen:

¹ GEH-Gefährdungskennzahl GKZ, Ein verbessertes Einstufungsverfahren für den Grad der Gefährdung

Buntes Bentheimer Schwein  (aus: Online Broschüre, GEH, 1997)   

Bunte Bentheimer  (Zentrale Dokumentation Tiergenetischer Ressourcen in Deutschland)