**Drucken**
Bayern
Hof - Nr. 87


Arche-Logo

Bioland-
Arche-Hof Gerstner

Anita u. Karl-Heinz Gerstner
Eysölden F3
91177 Thalmässing

Tel. u. Fax: 09173-9718
Email: karl-heinz-gerstner@t-online.de




Bedrohte Rassen:

Alpines Steinschaf

Brillenschaf

Deutsches Karakul

Krainer Steinschaf

Rouge du Roussillon

Meißner Widder

Bronzeputen

Bayrische Landgänse

Emdener Gänse

Deutsche Pekingenten

Orpingtonenten

Pommernenten

Augsburger

Sulmtaler

Sundheimer



Sonstige Rassen:

Pfauenziege

Zackelschaf

Walliser Schwarznasenschafe

Wensleydaleschafe



Verband:

Bioland



Erzeugnisse:

Filzwaren

Wolle

Fleisch- und Wurstwaren (Lamm und Geflügel)



Angebote:

Hofladen "Woll-Arche"

Hofführungen



Öffnungszeiten:

Besichtungen nach Anmeldung

Betriebsbeschreibung:
Wir sind die Familie Anita und Karl-Heinz Gerstner und gehören seit mittlerweile gut zehn Jahren zur Gesellschaft alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH e.V.).

Unser Bioland- und Arche-Hof steht im 1000-Seelen-Ort Eysölden, der zur Marktgemeinde Thalmässing gehört und ca. 40 km südlich von Nürnberg liegt. Den Nebenerwerbsbetrieb haben wir 1984 gegründet und über die Jahre ist dieser stetig gewachsen.

Heute beheimatet unser Hof unter anderem folgende bedrohte Haustierrassen: das Alpine Steinschaf, das Krainer Steinschaf, das Brillenschaf, die Weiße Heidschnucke, das Deutsche Karakulschaf, das Rouge du Roussillon (Rotkopfschaf), die Pfauenziege, die Pommernente, die Deutsche Pekingente, das Sundheimer Huhn und das Augsburger Huhn. Die Zucht der meisten Haustierrassen dokumentieren wir in einem Herdbuch.

Die Schafe und Ziegen weiden fast ganzjährig auf einer Gesamtfläche von 16 Hektar. Die einzelnen Weideflächen liegen allesamt im Gemeindegebiet von Thalmässing und somit in unmittelbarer Hofnähe. Darüber hinaus werden die Tiere in einem zehn Hektar großen Naturschutzgebiet in der Fränkischen Sandachse zur Landschaftspflege eingesetzt. Nur in den harten Wintermonaten sind die Schafe und Ziegen in einer zweiten Bestallung untergebracht, die etwa 500m vom Hauptbahnhof entfernt liegt.

Die Vermarktung der alten Tierrassen erfolgt zum einen durch den Verkauf von Fleisch aus eigener Schlachtung. Hier hat sich über die Jahre ein fester und treuer Kundenstamm gebildet, der die biologischen Fleisch- und Wurstwaren vom Lamm und Geflügel zu schätzen weiß. Zum anderen bieten wir selbst hergestellte Filzwaren an, wie Pantoffeln, Hüte oder Accessoires. Seit Mai 2011 begrüßen wir diese Kunden in unserem Hofladen "Woll-Arche".

Über das Bioland-Siegel durften wir uns bereits 1999 freuen. 2012 kam mit der Ernennung zum Arche-Hof, eine weitere bedeutende Auszeichnung hinzu.


Zurücktastezurück zur Arche-Projektliste
© GEH-Geschäftsstelle, Walburger Straße 2, 37213 Witzenhausen
Tel: 05542/1864, Fax: 72560, E-Mail: Geschäftsstelle