**Drucken**
                                                                                                                     

Nordrhein-Westfalen

 

Hof - Nr. 67

 


Arche-Hof Klosterhof Bünghausen

 

Arche-Logo
 

Arche-Hof Klosterhof Bünghausen

Peter Schmidt & Susanne Schulte
Hömelstraße 12
51645 Gummersbach
Tel.: 02261-78369

Email:info@klosterbauer.de
Internet: www.klosterbauer.de

 
          Bedrohte Rassen:
  Rotes Höhenvieh
  Braunes Bergschaf
  Weißes Bergschaf
  Schwarzes Bergschaf
   
   
  Sonstige Rassen:
  Noriker (Abtenauer Schlag)
   
   
  Erzeugnisse:
  Lammfleisch
  Rindfleisch
  Ochsenfleisch
  Wurst/Schinken von Lamm u. Schaf
  Schaffelle
  Wolle roh, gewaschen, kardiert
   
   
  Angebote:
  Eine breite Palette von Erlebnismöglichkeiten wie:
  Hoftage und -führungen
  Kindergeburtstage
  Vereins- und Betriebsausflüge
  Workshops und Veranstaltungen
  Kulinarische Veranstaltungen im Stall
  Pferdepension
   
   
  Verbände:
  Biokreis
  bergisch pur
   
   
  Öffnungszeiten:
  Nach Vereinbarung

Betriebsbeschreibung:

Alte Rassen in steilem Mittelgebirge
Nicht weit von Gummersbach im Bergischen Land liegt der Arche Hof „Klosterhof Bünghausen“. An den steilen Hängen des Aggertales bewirtschaften Susanne Schulte und Peter Schmidt etwas mehr als 17 Hektar im Nebenerwerb. Der Klosterhof Bünghausen ist mittlerweile der einzige landwirtschaftliche Betrieb im Ort. Die Flächen sind steil und mager, eine intensive Landwirtschaft ist hier nicht möglich. So hat sich Peter Schmidt seit 1996 auf die Zucht von Braunen Bergschafen konzentriert, in den Jahren ab 2005 kamen dann mit einer entsprechenden Flächenerweiterung das Rote Höhenvieh und die mittlerweile ebenfalls vom Aussterben bedrohten Weißen Bergschafe hinzu. Dabei zeigt sich, dass die alten Haustierrassen eine Zukunft in der bäuerlichen Landwirtschaft haben können. Lamm- und Rindfleisch (Spezialität: Ochsenfleisch) werden als hochwertige Produkte direkt oder über regionale Metzgereien vermarktet. Der Klosterhof ist Gründungsmitglied der Regionalvermarktung bergisch pur, wirtschaftet nach den Bio-Kriterien des Öko-Anbauverbandes „Biokreis“ und pflegt gezielt wertvolle Lebensräume wie Streuobstwiesen und Magerweiden. Die Noriker-Kaltblüter des alten Abtenauer Schlages werden als Kutsch- und Arbeitspferde eingesetzt. Aus Spaß am Umgang mit Menschen und um erlebbar zu machen, wieso die alten Rassen eine Zukunft haben, bietet der Klosterhof eine breite Palette von Aktionen an. Dies sind zum Beispiel Kindergeburtstage, Hof-Events für Alt und Jung, Angebote für Betriebs- und Vereinsausflüge, Stallbuffets (in Kooperation mit einer bergisch pur-Metzgerei), Hofführungen und Hoftage, Workshops z.B. rund um das Thema Wolle, Besuch von Tierschauen etc. Der Klosterhof Bünghausen ist auch Partnerbetrieb der Kampagne „Vielfalt lebt“ des Naturpark Bergisches Land (www.vielfalt-lebt.de)

 

 


 

 

Zurücktastezurück zur Arche-Projektliste
© GEH-Geschäftsstelle, Walburger Straße 2, 37213 Witzenhausen
Tel: 05542/1864, Fax: 72560, E-Mail: Geschäftsstelle