**Drucken**
   

Saarland

 

Hof - Nr. 64

 


Hinterwälder Rind

 

Arche-Logo
 


Hirzbachhof

Fries, Petra und Jörg-Michael
Hirzbacherstr. 24/26
66557 Illingen OT
Hirzweiler
Tel:06825- 49 63 36
Fax: -40 60 750

Email: Info@Hirzbachhof.de
Internet: www.hirzweiler.de/Hirzbachhof

 

 

   
  Bedrohte Rassen:
  Hinterwälder Rind
  Schwäbisch-Hällisches Schwein (saisonal)
  Thüringer Wald Ziege
  Rhönschaf
  Deutsches Reichshuhn
   
   
  Erzeugnisse:
  Zuchttiere
  Fleisch
  Wurst
  Eier für den Eigenbedarf
   
   
  Angebote:
  Verkauf von Ostereiern und Löwenzahnsalat zu Gunsten der Lebenshilfe Neunkirchen an Gründonnerstag
  Weihnachtsmarkt Anfang Dezember
  Hofbesichtigungen nach vorheriger Anmeldung bei Familie Fries
   
   
  Öffnungszeiten:
  Nach Absprache
Betriebsbeschreibung:

Wir besitzen in Hirzweiler, einem Ortsteil von Illingen, ein unter Denkmalschutz stehendes Bauernhaus aus dem Jahre 1836. Dieses südwestdeutsche Einhaus, in dem sich Stall, Scheune und Wohnhaus unter einem Dach befinden, wird z.Zt. restauriert. Im Inneren sind die Arbeiten soweit abgeschlossen, ebenso auch die Ställe, die nach historischen Vorgaben wieder hergestellt wurden. Ziel ist es, dieses alte Haus nicht nur äußerlich zu restaurieren, vielmehr soll es auch seiner ursprünglichen Nutzung zurückgeführt werden. Diese ursprüngliche Nutzung schlägt sich auch auf den Tierbestand nieder. Es werden nur so viele Tiere halten, wie es früher bei den Nebenerwerbsbauern üblich war. Ein paar Hühner für Eier, ein bis zwei Schweine für Wurst, Kühe für Milch und Fleisch sowie für die Arbeit auf dem Feld ein Pferd. Zu unserem Hof gehören also ca. 10 bis 15 Deutsche Reichshühner mit Hahn, welche durch die Nachzucht im Frühjahr ersetzt werden. Weiterhin werden 2 Zuchtpaare der Deutschen Pekingente gehalten.
Bei der Erhaltung und Zucht der Rinderrasse haben wir uns auf  Hinterwälder spezialisiert. Die Tiere leben bei uns in der Mutterkuh- haltung  und werden von Mai bis Ende November entlang dem Fluss Ill zur Landschaftspflege eingesetzt. Es sind 4 Muttertiere mit ihren Kälbern sowie ein Bulle, der für den Nachwuchs im nächsten Jahr sorgt.  Die Schweinerasse „Schwäbisch- Hällische“ werden von uns nur saisonal gehalten und werden, wie früher üblich, im Winter geschlachtet. Nebenan im Nachbargebäude, welches zum Anwesen gehört, wohnen behinderte Kinder in einer Wohnstätte der Lebenshilfe. An Grün- donnerstag findet zugunsten dieser Tagesstätte ein Fest auf dem Hirzbachhof statt, wessen Erlös den Kindern zugute kommt.
<align="right">

Bildtaste zurück zur Arche-Projektliste
© GEH-Geschäftsstelle, Walburger Straße 2, 37213 Witzenhausen
Tel: 05542/1864, Fax: 72560, E-Mail: Geschäftsstelle