**Drucken**
Berlin

Hof - Nr. 51

 


Rotviehkuh im Arbeitseinsatz
 
 
 
 
 
 
Arche-Logo
 

Arche-Hof
Domäne Dahlem

Stiftung Domäne Dahlem - Landgut und Museum
Betriebsleiterin Astrid Masson
Königin-Luise-Str. 49
14195 Berlin
Tel: 030/666300-12/ -22
Mobil: 0170-8409362
Fax: 030 / 8316382

Email: masson@domaene-dahlem.de 

Internet: www.domaene-dahlem.de
                                         

   
 
  Bedrohte Rassen:
  Dülmener Pferd
  Exmoor-Pony
  Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind
  Rotes Höhenvieh
  Deutsches Sattelschwein
  Thüringer Wald Ziege
  Rauhwolliges Pommersches Landschaf
  Cröllwitzer Pute
  Pommernente
  Deutsche Sperber
   
 
  Sonstige Rassen:
  Exmoorpony
  Konikpferd
  Legewachteln
  Bankivahuhn
   
   
  Erzeugnisse:
  Gemüse
  Fleisch
  Eier
  Kräuter
  Blumen
  Getreide
  Kartoffeln
  Buchweizen
   
   
 
  Angebote:
  Hofladen
  Führungen
  Werkstätten (Spinnen und Weben)
  Museumsshop
  Ökomarkt
  Marktfeste (Töpfermarkt, Bioland-Sommerfest, Kartoffel- u. Erntefest, Adventsmärkte)
   
   
  Verband:
  Bioland
   
   
  Öffnungszeiten:
  Bitte erfragen


Betriebsbeschreibung:

Auf dem Resthof eines ehemaligen märkischen Ritterlehnsgutes, das später preußische Domäne und zuletzt bis 1976 Berliner Stadtgut war, befindet sich heute das Agrarhistorische Freilichtmuseum Dahlem. Zu diesem gehört ein kleiner landwirtschaftlicher Demonstrationsbetrieb mit 12,5 ha Betriebsfläche, der seit 1993 nach Bioland-Richtlinien arbeitet.

Für ca. 300.000 Besucher jährlich werden hier die Themen Landwirtschaft und Ernährung im Spannungsbogen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erlebbar gemacht. In kleinen Beständen zumeist alter Rassen werden alle typischen Bauernhoftiere gezeigt. Der Ackerbau ist mit Futterpflanzen wie Luzernegras, Lupinen und Futterrüben stark auf die Tierhaltung ausgerichtet. Auch der Winterroggen – hier die alte Sorte „Pettkuser Roggen“ – wird größtenteils verfüttert. Als Marktfrucht werden Kartoffeln angebaut. Neben modernen Ertragssorten liegt hier ebenfalls ein eigener Schwerpunkt auf historischen Kulturen. Der Gartenbau zeigt eine breite Palette an Freilandgemüse, Kräutern, Beerenobst und Bauerngartenblumen, auch hier vielfach alte Sorten. Alle Produkte werden direkt im Hofladen und auf dem eigenen Ökomarkt verkauft.

Ein umfangreiches Führungsangebot zieht jedes Jahr Hunderte von Schulklassen und andere Gruppen an, die die Domäne Dahlem als grünen Lernort nutzen. Die regelmäßig stattfindenden großen Marktfeste wie Töpfermarkt, Bioland-Sommerfest, Kartoffelfest, Erntefest oder auch die zum Jahresende stattfindenden Adventsmärkte sind weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt und beliebt und zählen an guten Wochenenden 15.000 Besucher.

Im Museum im Herrenhaus finden außer den Ausstellungen auch Konzerte, Lesungen, Vorträge u. ä. statt. Blaudruckerei, Töpferei, Kunstschmiede, Holzrestaurierung sind in besucheroffenen Werkstätten zu besichtigen.




Zurücktastezurück zur Arche-Projektliste
© GEH-Geschäftsstelle, Walburger Straße 2, 37213 Witzenhausen
Tel: 05542/1864, Fax: 72560, E-Mail: Geschäftsstelle